Fuji San

Fuji San ist der japanische Name des Bergs Fuj, auch Fujiyama genannt. Er ist der heilige Berg Japans und ein Wahrzeichen für das Land, seine Kultur und seine Schönheit. Der Fuji San ist das Symbol für das Ursprungsland unserer Kampfkunst Karate.


Foto: Yukinori Mesuda

Sein nahezu symmetrischer, kegelförmiger Körper macht ihn zu einem der schönsten Berge der Welt. Er repräsentiert Erhabenheit und Vollkommenheit. Sein weißer, schneebedeckter Gipfel spiegelt die Reinheit und Schönheit der Natur wider.

Seine Schönheit und Erhabenheit, seine vollkommene Harmonie finden sich im Karate-Do wieder: Wir streben in unserem Training stets nach Perfektion - sowohl der Techniken und ihrer Ästhetik, als auch der Vervollkommnung unserer inneren Haltung. Die Reinheit des weißen Berggipfels entspricht der Reinheit und Aufrichtigkeit, die den Gedanken und Handlungen eines Karatekas zugrunde liegen sollten.

Der Fuji San ist ein schlafender Vulkan. In seinem Inneren verborgen schlummert eine unbändige Kraft. All das macht ihn zum idealen Symbol für Karate-Do.
Die im Fuji San verborgene Naturgewalt, das Feuer im Inneren des Vulkans, spiegelt die Haltung eines Karatekas: ruhig und gelassen, geduldig und beherrscht begegnet er seiner Umgebung. In seinem Inneren birgt er aber eine unbändige Kraft und Stärke.